VonUnterwegsGesendet.de

Blog Rückblick 2011 und Ausblick 2012

Und schon wieder eine Blogparade 😉 Eine? Nein, gleich 3 an einem Stück. Denn nur nur Robert Basic hat eine neue Blogparade ins Leben gerufen mit dem Titel “Rückblick 2011 und Ausblick 2012”. Genauso, oder zumindesz so ähnlich halten es auch Tagestexte.de und Peer Wandiger mit ihren Rückblick-Ausblick-Blogparaden. Der Titel sagt ja eigentlich schon alles – es geht darum sein persönliches Blogger-Jahr 2011 zu beschreiben und natürlich einen kurzen Ausblick auf das Jahr 2012 zu geben. Eigentlich also schön einfach. Los geht´s!

Wie kam ich zum Bloggen?
Die Frage wie ich zum Bloggen kam ist recht schnell beantwortet und wahrscheinlich ähnelt sie sich auch den meisten anderen Antworten auf diese Frage. Irgendwann kommt man privat oder über den Beruf mit dem Thema “Blogs” in Berührung und startet relativ schnell selbst damit. Mittlerweile habe ich schon auch ein paar mehr Blogs zu verschiedensten Themen und mit diversen Zielrichtungen. Aber dieser Blog hier war der allererste den ich aufgebaut habe. Vonunterwegsgesendet – begann eigentlich im November 2008 mit dem Artikel “Mobile Version = Duplicate Content“. Inhalte sollten demnach auch wirklich mobile Themen sein wie die Erstellung mobiler Websites, Mobile Apps und natürlich auch ein bisschen SEO-Kram, der ja eigentlich für uns Webworker immer mit abfällt. Schnell wurde jedoch klar, dass man über fast alles was im Web passiert bloggen kann. Neben Recaps diverser Barcamps und Seo-Camps gehörten dann ab 2009 auch die Bewerbung des eigenen Twitter-Mashups Tweet-Rank mit zu den Inhalten des Blogs.

Der Erfolg meines Blogs 2011

Dieses Jahr 2011 habe ich mal wieder ein bisschen mehr gebloggt und auch ein userfreundlicheres Theme draufgepackt. Zudem habe ich das Themenspektrum um die Social Networks Twitter, Facebook und Google Plus erweitert, wodurch man auch gleich einen enormen Trafficwachstum verzeichnen konnte. Vor allem die Berichterstattung über aktuelle Geschehnisse auf Facebook und Twitter wie beispielsweise Fernsehsendungen oder irgendwelche super viralen Hypes konnten das Wachstum zusätzlich verstärken. Mit insgesamt 103.000 Impressions im Jahr 2011 konnte somit auch ein Besucherrekord verzeichnet werden. Obwohl die Besucherzahlen noch auf einem recht geringen Level liegen, stimmt mich die Entwicklung positiv und macht Lust auf mehr. Somit habe ich mir für 2012 auch einiges vorgenommen.

Wo gehts hin 2012?
Schon länger hat mich das Reisefieber gepackt und durch meinen Asien-Urlaub nach Borneo im Frühjahr 2011 wurde mir klar, dass das Lesen des Lonely Planets nicht mehr unbedingt notwendig ist. Online-Reiseberichte per Tablet oder Smartphones sind viel aktueller und vor allem ehrlicher. Somit habe ich den Entschluss gefasst im Jahr 2012 hier vermehrt Reiseberichte über meine Reisen zu posten. Denn Reisen hat man ja schon genug gemacht und der Content ist wirklich dankbar und für die Nachwelt auf Reisen sicherlich auch sehr nützlich, so hoffe ich zumindest. Die Domain Vonunterwegsgesendet passt zumindest ja auch ausgezeichnet zu Online-ReiseTipps, oder nicht? Wer weiss vielleicht funktioniert das irgendwann einmal so gut, dass man sich tatsächlich damit mal eine kleine Reise verdienen kann. Schön wär´s. GoBackpacking.com macht es vor – und wer hat nicht den Traum mal ein Jahr um die Welt zu reisen und nicht täglich zur Arbeit zu müssen. In diesem Fall wäre Bloggen für mich keines Falls als Arbeit anzusehen 😉

[Foto: Flickr / Maltmann]

3 thoughts on “Blog Rückblick 2011 und Ausblick 2012

  1. Alex

    Gute Ziele und Wünsche, wünsche dir viel Erfolg. Die Domain würde passen für dein Vorhaben..

    Schon mal daran gedacht paar Absätze in dein Text zu fügen?

    Grüße,
    Alex

  2. Artur Nietsch

    Guten Abend Herr Lennarz,
    dank der Blogparade von Peer habe ich auch Ihren interessanten Block gefunden. Was ich mir wünschen würde wären Reiseberichte aus europäischen Städten. Ich bin selbst Liebhaber der Stadterkundungen. (Natürlich zu Fuß) und freue mich über Geheimtipps.

    Lieben Gruss Artur Nietsch

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *