VonUnterwegsGesendet.de

Bocas del Torro: Lässig…

Nachdem wir von Panama-City wirklich positiv überrascht wurden, entschlossen wir uns wieder an die geliebte Atlantikküste zu fliegen – in das Surferparadies Bocas del Torro. Für 120$ pro Person (inkl. Tax etc.) fliegt man von Panama-City mit Airpanama direkt auf die Isla Colon in der Region Bocas del Torro. Der Nachtbus soll eisekalt sein und länger als 12 Stunden brauchen.

Unterkunft Bocas del Torro
Wir haben derzeit Spring Break Zeit, so dass auch Bocas an dem Wochenende wo wir ankommen gut gefüllt ist. Bevor wir in unsere super nette Unterkunft Max Hotel für nur 45$ pro Doppelzimmer mit fetter Hängematten-Terrasse nächtigen dürfen, müssen wir eine Nacht in einem bescheidenen Hotel Monte Carlo unterkommen. Alles andere, bis auf die Dorm-Party-Hostels Hostel Heike etc. ist irgendwie schon ausgebucht.
Party in Bocas
image

In Bocas kann man sehr schön, kostengünstig und gemütlich Party machen. Es gibt jede Menge Partylocations und Party-Hostels (Mandu Tiau) wo man mit vielen Travellern und der Surf-Community feiern kann. Vor allem an der bevölkerten Küstenstrasse hat man schöne Locations auf Holzstelzen (Hiundu …irgendwas..) direkt am Wasser. Wir waren immer in Lillys Cafe super gut und günstig essen. Absolut empfehlenswert, da auch Lilly immer ein coolen Ami-Spruch drauf hat.
Strände in Bocas
image

Strände zum Sonnenbaden und Schwimmen gibt es auch einige – allerdings muss man alles entweder mit dem Public Bus, dem Taxiboat oder dem Taxi erreichen. Eine günstige Alternative ist auch immer das Fahrrad – gibts ab 1$ pro Stunde zu mieten.
Wir waren mehrfach am Blackrock-Beach – einem wunderschönen wilden Strand gegenüber auf der kleinen Insel. Hier kann man auch wunderbar Surfen, wobei ich selbst als Anfänger im offenen Wasser ohne Boden unter den Füssen grosse Probleme hatte, ehrlich gesagt. Aber abends ab 18 Uhr kann man hier mit dicken Wellen Sunset-Surfen – der Hammer.
Für 10$ pro Person kommt man mit dem Taxiboat zur Isla Bastimentos zum wunderschönen Red Frog Beach. Eintritt in den Nationalpark kostet nochmal 3$ pro Person. Der Red Frog Beach ist ca. 600m lang und wunderschön. Hier gibt es die letzten winzigen und sehr giftigen roten Minifrösche. Der Tagesausflug lohnt sich auf jeden Fall – wunderschöne Landschaft.
Am letzten Tag in Bocas mieteten wir uns ein Mountainbike und überquerten die Insel 17km zum Boca Drago bzw. Starfish-Beach. Es ging hoch und runter mitten durch die immergrüne Landschaft. Die Strasse ist durchgehend geteert und demnach in gutem Zustand. Beim Fahrrad ausleihen überprüft gut die Schaltung und die Bremsen – ihr werdet sie brauchen.
Von Panama nach Costa Rica
Von Bocas kommt man für 26 Dollar mit dem Shuttle direkt nach Puerto Vjejo an der Karibikküste von Costa Rica. Mit dem Boot aufs Festland, dann ne Stunde mit dem Bus zum Grenzübergang, selbst über die Grenzbrücke gehen und die Stempel abholen (Wartezeiten einplanen), dann noch eine Stunde weiter ins Reggae-Örtchen Puerto Viejo.
image

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *