Category Archives: Android

Mobile Games: iOS gegen Android

Kanpp 8 Millionen der deutschen mobilen Gamer sind bereit für mobile Spiele oder entsprechend in den mobilen Spielen für Ingame-Sales oder sonstige virtuelle Inhalte Geld zu zahlen. Interessant ist dabei ganz sicher der Aspekt, dass die iPhone-, iPad-Gamer mit dem Betriebssystem iOS etwa 8mal soviel Geld für die Games ausgeben wie die mobileen Gamer mit dem mobilen Google-Betriebssystem Android. Es kommt aber noch schlimmer – denn obwohl von allen 23,5 Millionen mobilen Spielern etwa nur 8 Millionen ein iPad oder einen iPad zum Zocken nutzen, wurden im März 2012 etwa 89 Prozent der Umsätze dennoch mit Apple-Devices erzielt. Die 11 Prozent, welche dann noch auf den Google Play-Store verfallen sind da wirklich nur noch Peanuts. Continue reading

Mobil Surfen in Spanien…

Die letzten Monate war ich selbst, aus gegebenem Anlass, häufiger in Spanien. Zweimal auf Mallorca und ein langes Wochenende in Barcelona. Natürlich fühlt man sich mittlerweile ohne mobiles Internet im Ausland oftmals direkt aufgeschmissen. Vor allem, wenn man wie ich, sein Notizbuch im Google Mail Konto abgelegt hat. Alle Adressen und Kontakte, alle wichtigen Dokumente finde ich immer in meinen Mails wieder. Und der Aufruf der Google Maps, um eine bestimmte Stelle auf die Schnelle wiederzufinden ist eh schon an der Tagesordnung. Und wenn wir schon dabei sind, dann möchten wir auch schnell noch den Daheimgebliebenen Freunden einen Schnappschuss vom Meer per Facebook schicken – davon kann sich niemand freisprechen, oder? Continue reading

Alternative iPad: Samsung Galaxy Tab 10.1

So es hat mich nun doch erwischt. Bisher konnte ich der Tablet-Welle erfolgreich fernbleiben und die Tablets als Luxusartikel ohne zusätzlichen Nutzen betrachten. Ich habe ein schönes kleines Macbook Pro, welches für mich bislang auf der Couch nützlicher war, da es bekanntlich alles kann und nicht nur einfach gut aussehen. Continue reading

Facebook Places Android

Seit Dienstag morgen ist es soweit. Die Checker-Community kann nun endlich Facebook Places auch in Deutschland und der Schweiz nutzen. Die Betreiber von Gowalla und Foursquare werden das gar nicht gern sehen. Was muss man tun? Das einfachste ist man surft mit seinem Smartphone auf die mobile Facebook Website unter touch.facebook.com und berichtet wo man sich gerade aufhält und vielleicht auch noch mit wem. iPhone User können wir gewohnt die Facebook iPhone App nutzen. Die wachsende Anzahl an Android Usern hingegen schaut noch in die Röhre, da die Facebook-Android App noch nicht für die Nutzung von Facebook Places angepasst wurde – schade.
Einen schönen Artikel über die Nutzung von Facebook Places hat Kollege Labuschin in seinem Blog veröffentlicht – Leseempfehlung.

Eplus kein UMTS / WCDMA – Mobiles Internet

Nun habe ich mein HTC Desire schon seit einigen Wochen und bin nach wie vor zufrieden. Einer der Hauptgründe vom alten iPhone 2G auf ein neueres Gerät zu wechseln war für mich der schnellere Internetzugang. So hatte ich mit dem iPhone 2G zwar zuletzt immer Edge-Empfang, da mein Provider Eplus offensichtlich das Netz dorthingehend ausgebaut hat, dies war mir aber nicht mehr genug. Youtube-Videos und “mal eben schnell nachgucken” war damit einfach nicht möglich.

Kein UMTS mit E-Plus

Das HTC Desire war anfangs von der Software so schnell, dass ich es gar nicht als störend empfand, dass ich wieder nur mit Edge verbunden wird, statt wie eigentlich gedacht mit UMTS/HDCMA. Bei einem Freund, mittlerweile auch mit dem HTC Desire ausgestattet, stellte ich jedoch fest, dass er auch mit Eplus-Vetrag quasi überall UMTS Empfang mit dem HTC Desire hat. Das kann ja wohl nicht sein. Das Internet liefert zu dem Thema nur irgendwelchen Quatsch mit Einstellungen root-Zuständen etc. – aber das kann es ja nun wirklich nicht sein.

SIM-Karte nicht UMTS-fähig – zu alt

Ich hatte schon mal irgendwo gehört, dass SIM-Karten veraltet sein können. Genauso ist es in meinem Fall auch gewesen. Den Eplus-Service angerufen, nach sage und schreibe 13 Minuten in der Warteschleife, durchgestellt worden und schon werde ich mit einer neueren SIM-Karte versorgt, die dann auch UMTS-fähig sein wird.

Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Oder vielleicht sogar noch andere Lösungen ausprobiert?

HTC Sense Anpassen – Wie geht das?

HTC Sense nennt sich die neue intuitive Oberfläche (mobile GUI), die auf HTC Smartphones mit dem Google Betriebssystem Android installiert ist. Der Hersteller HTC möchte damit ein Erlebnis schaffen, das den Anwender in den Mittelpunkt stellt. “Ein Mobiltelefon ist heute ohne Zweifel einer der persönlichsten Gegenstände, die man besitzen kann. Die neue intuitive HTC Sense Oberfläche wurde entwickelt, damit jeder Anwender tatsächlich eine komplett individuelle Bedienoberfläche für ein ganz persönliches Mobilerlebnis erstellen kann.” erklärt HTC-Chef Peter Chou.
HTC Sense Besonderheiten
Eine Besonderheit ist beispielsweise das Widget Friend Stream, dass alle Newsfeeds der Social Networks Facebook, Twitter und Fickr konsolidiert darstellt. Somit hat man alles was in der Welt und seinen Buddies passiert direkt im Blick. Neu ist ebenfalls eine Newsreader-Anwendung, der Aspekt dass man Kontakte in Gruppen unterteilen und die berühmte Helikopter-Ansicht einzelner Screens. So kann man problemlos zwischen Desktops hin und her switchen.

HTC Desire Lieferschwierigkeiten

WIe ich ja schon in meinem letzten HTC Android Artikel erwähnt hatte, habe ich mein HTC Desire bei ebay ersteigert und demnach auch zügig nach 3-4 Tagen erhalten – kein Problem. Ein Freund wollte jetzt jedoch ein Upgrade seines Handy-Vertrags machen und entsprechend als Belohnung, mit einer überschaubaren Zuzahlung, das HTC Desire erhalten. Nix da, es scheint bei diversen Providern enorme Lieferschwierigkeiten des HTC Desires zu geben. Aber wie kommen die HTC Desire Lieferprobleme zustande? Ist die Nachfrage wirklich so groß…habt Ihr schon Leute im Umfeld, die Ihr HTC Desire schon erhalten haben, oder vielleicht sogar schon seit Wochen warten? Hinterlasst einfach einen Kommentar.

Die Grafik veranschaulicht übriegens die Suchrelevanz bei Google nach den Begriffen “HTC Desire”, “iPhone 4″ und “Nexus One”. Ihr seht die HTC-Fraktion mit Android holt auf ;-)

Bei Amazon hingegen sind derzeit keine HTC Desire Lieferschwierigkeiten bekannt..

HTC Desire – Ich mag Android

Schon lange hege ich den Wunsch mein altes gehacktes iPhone 2G durch ein schickes Android-Smartphone zu ersetzen. Schon seit fast einem Jahr habe ich die iPhone-Software nicht mehr geupdatet, da das hacken und wiederherstellen des iPhones irgendwann zu aufwendig geworden war. Die Konsequenz – das iPhone 2G wurde immer langsamer, kein Copy&Paste und die meißten Apps unterstützten die alte Software-Version nicht mehr.

Die Veröffentlichung des iPhone 4G letzte Woche war dann endlich mein Trigger-Point für den Wechsel. Während die Arbeitskollegen Labuschin und Wuestenigel (völlig blind ;-) ) auf den iPhone 4G/iPad Zug aufsprangen, muss es doch zumindest einen geben der die Dinge mal hinterfragt. Das HTC Desire wurde mir schon länger als eine gute Alternative empfohlen – so dass ich mir das mal genauer anschauen musste. Folgende Argumente trugen dann letzten Endes zur Kaufentscheidung des HTC Desire bei:

  • Das Ding kann Flash
  • Der Prozessor ist bis zu 5 mal schneller als das iPhone
  • Der Screen ist superscharf und HTC Sense macht den Bildschirm sehr sensitiv. Deswegen übrigens kein Google Nexus One.
  • Und last but not least: Der Preis – für 419 Euro bei ebay ein wirkliches Schnäppchen im Gegensatz zum iPhone.
HTC Desire Seitenverkehrt - lustig!

HTC Desire Start

Smartphone ausgepackt, SIM-Karte rein und los gehts. Nach den 4 obligatorischen Fragen: Gmail-Account, Exchange-Account, Facebook-Account und Twitter-Account war ja eigentlich schon alles konfiguriert – perfekt. WLAN und Mobile-APN (Für eplus-User übrigens: Login: internet.eplus.de und Passwort: gprs) waren schnell eingerichtet und funktionieren einwandfrei. Leider ist eplus nicht der schnellste Provider für den mobilen Internet-Zugriff.

HTC Apps

Die Navigon Navigations-App ist ziemlich gut. Alte Klassiker Shazam, Bahn, sind im Android-Market verfügbar und blitzeinfach zu installieren. Aber das kennen wir ja schon vom iPhone. Es scheint ebenfalls schon alles zu geben.

Was gefällt besonders?

Die Kontaktverwaltung lässt sich mit den Facebook-Buddies aufstocken und verknüpfen. Extrem sinnvoll, da man so schnell Facebook-PMs schicken kann statt teurer SMS oder komplizierten Emails. Den Datenschutzaspekt klammern wir an dieser Stelle mal aus. Dazu später vielleicht einen Extra-Blogpost.

Die Benachrichtigungszeile am Kopf des Displays finde ich ebenfalls extrem sinnvoll. Neue Mails, Push-Up Funktionen einiger Apps, Online-Scores etc. werden dort angezeigt und können durch einen smartes Push-Down direkt auf dem Desktop aufgerufen werden – sehr praktisch.

Der Browser ermöglicht das Aufrufen wirklich jeder Website. Flash, Jquery und Konsorten sind problemlos und sehr schnell aufzurufen.

Fazit

Nach gut einer Woche bin ich sehr zufrieden. Für User die keine Lust auf Apple-Zeugs haben und sich ein paar Euro sparen möchten ist das das Smartphone Eurer Wahl.

PS. Das Wetter-Widget auf der Startseite ist der absolute Hammer. Nach einer Sekunde rasseln plötzlich Regentropfen über das Display. Ein sehr nettes Detail/Spielerei.

Froyo = Android 2.2

Heute wurde bekannt, dass auch die auch in Deutschland mittlerweile verbreiteten Smartphones HTC Desire und HTC Wildfire ab Juli mit dem neuen mobilen Betreibssystem Android 2.2 (Codename Froyo) ausgestattet werden. Dies ist sehr spannend da es ab Android 2.2 angeblich 5 x fache Rechengeschwindgkeit auf den jeweiligen Smartphones geben wird. Das Nexus One von Google ist derzeit noch das einzige Smratphone, welches auf Froyo läuft. Die besten neuen Features sind:

  • Flash 10.1 Support (Gruß an alle iPhone-Jünger)
  • USB tethering, so dass man das Android-Phone als Internet-Hub nutzen kann
  • Support für Music Streaming
  • Sprachenerkennnung für Google Suche und Google Translate

Es bleibt also spannend und es scheint, als ob die Android-Phones so langsam als wirklich Konkurrenten für das iPhone wahrgenommen werden können. Auch die Anzahl der verfügbaren Apps, vor allem Android Spiele Apps steigt stetig.

Mobile Commerce – iPhoneDevCon 2009 Köln

Letzte Woche Mittwoch hatte ich das Vergnügen auf der iPhone Entwickler Konferenz – iPhoneDevCon 2009 in Köln – einen Vortrag über mobile Commerce zu halten. Vielen Dank nochmal an die gute Orga und die interessanten Gespräche. Zusammenfassend kann man sagen, dass vor allem die Entwicklung hybrider Apps immer spannender werden wird. Denn diese werden im Gegensatz zur nativen iPhone App entsprechend einfacher zu entwickeln sein, aber im Appstore Platz finden. Hier die Präsentation zu mobile Commerce:

Continue reading