VonUnterwegsGesendet.de

Google +1 – Bedeutung für SEO?

Nachdem Google +1 im April für einen verfrühten Aprilscherz gehalten wurde, aber eigentlich gar keiner war – wurde heute der Google +1 Button in Deutschland, Frankreich, Japan und Großbritannien ausgerollt. Dass Google einiges tun muss, um die soziale Komponente in die SERPs zu integrieren ist jedem klar und wurde auch von Google kürzlich selbst bestätigt. Und das ganze, obwohl kürzlich auch erst die Twitter-Shares in die Google-Ergebnisse integriert wurden. Hier Google´s offizielle Ankündigung zum Roll-Out. Interessant ist für mich der Aspekt, dass die Namensgebung “+1” völlig neutral gehalten wurde und demnach vielleicht sogar ein bisschen besser ist als der “Gefällt mir”-Button von Facebook. Die Begründung ist ganz einfach – “gefällt mir” wird wohl kein Normaldenkender bei einer Katastrophe oder Negativ-Meldung klicken, +1 hingegen ist kein Problem.

google +1 button


Was bedeutet der Google +1 Button nun für die Google-User bzw. für Webseitenbetreiber?
Für Google-User ist der +1-Button aus meiner Sicht relativ sinnfrei. Es gibt zwar jede Menge User mit einem Google-Konto, welches er aber sicherlich nur mit seinem Googlemail in Verbindung bringt. Ich gehe mal davon aus, dass der Normal-User sich auch schön nach dem abrufen der Mails wieder ausloggt. Deswegen wird wird er, zum Zeitpunkt, den Nutzen des +1-Buttons gar nicht erkennen bzw. hinterfragen. Die Integration des Buttons direkt in die SERPs ist auch eher mit Vorsicht zu geniessen, da der User zu diesem Zeitpunkt die Seite noch gar nicht besucht hat – somit kann er auch gar keine richtige Bewertung abgegen. Wir kennen das von den Social-News Portalen wie Digg etc. Habe ich jedoch viele aktive Google-Kontakte kann es schon sinnvoll sein, in den SERPs zu sehen welche Seiten meine Freunde tatsächlich gut bewertet haben. Denn was ist schon wertvoller als die EMpfehlung eines Freundes?

Für den Webseiten-Betreiber ist die Einbindung des Buttons seit heute wohl unumgänglich geworden. Denn niemand weiß, ob und inwieweit Google die Klicks mit in die Bewertung der Suchergebnisse einbeziehen wird. Google sagt zwar, dass sie es nicht tun, aber die Einbeziehung der social-Items wie Twitter und Facebook zeigen doch, dass Google großes Interesse daran hat, die Ergebnisse weiterhin zu personalisieren und demnach besser zu machen. Deswegen lieber einbauen, als nachher als einziger dumm aus der Wäsche gucken. Das denken wir doch alle gerade, oder? Spätestens nachdem heute morgen eine Nachricht im Adsense-Publisher-Account erschienen ist, wo darauf hingewiesen wurde, den Button doch sofort einzubauen, gingen zumindest bei mir die Alarmglocken an 😉

Für alle faulen unter Euch – hier der Code den ich heute morgen in ein paar WordPress-Blogs (in der single.php) eingebaut habe, beinhaltet Facebook-Like, Twitter-Share und den Google +1 Button (übrigens leider noch nicht hier im Blog):

<div>
<iframe src=”http://www.facebook.com/plugins/like.php?app_id=110741682352457&amp;href=<?php echo get_permalink() ?>&amp;layout=standard&amp;width=200&amp;show_faces=false&amp;action=like&amp;colorscheme=light&amp;font&amp;height=80″ scrolling=”no” frameborder=”0″ style=”border:none; overflow:hidden; width:200px; height:25px;” allowTransparency=”true”></iframe>
<a href=”http://twitter.com/share” data-text=”<?php the_title(); ?> -” data-count=”horizontal” data-via=””>Tweet</a><script type=”text/javascript” src=”http://platform.twitter.com/widgets.js”></script>
<!– Dieses Tag dort einfügen, wo die +1-Schaltfläche dargestellt werden soll –>
<g:plusone size=”medium”></g:plusone>

<!– Dieses Tag in den Head-Bereich oder direkt vor dem schließenden Body-Tag einfügen –>
<script type=”text/javascript” src=”https://apis.google.com/js/plusone.js”>
{lang: ‘de’}

</script>
</div>

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *