VonUnterwegsGesendet.de

Mallorca: Schöne Strände im Süden

Wie der Mallorca-Liebhaber sicherlich weiss, sind die schönsten Strände Mallorcas im Südwesten der Insel zu finden. Entweder mit dem Bus oder dem Mietwagen vom Flughafen Palma De Mallorca einfach der Autobahn Richtung Santanyi folgen und schon nach ca. 20-25 Minuten gelangt man in den schönen Süden von Mallorca. Hübsche Örtchen wie Ses Salines, Santanyi, Cala Pi, Cala Figuera laden allesamt zum abendlichen Essengehen oder rumschlendern ein. Mittlerweile gibt es sogar viele Angebote der großen auf Reisen spezialisierten Internetportale, die den Süden Mallorcas ansteuern. Aber wo sind die schönsten Strände Mallorcas zu finden – vielleicht auch für FKK-Liebhaber? Wir geben Euch ein paar Tipps.

Es Trenc – Riesiger Strand im Süden von Mallorca (FKK ist möglich) Sicherlich einer der größten und beliebtesten Strände Mallorcas ist der Es Trenc südlich von Santanyi und direkt hinter der Bucht von Palma. Vorbei an den Salzbergen schlängelt man sich durch einen kleinen engen Weg bis man zum großen Parkplatz gelangt. Parkgebühren belaufen sich auf teure 6 Euro, leider. Vom Parkplatz läuft man noch ac. 5 Minuten durch die Dünen bis man endlich am seichten und strahelnd weissen Es Trenc ankommt. An den Strandbars ist der Strand vor allem in den Sommermonaten sehr voll. Geht man jedoch ein paar Minuten in Richtung Palma hat man normalerweise auch schon wieder ein bisschen Ruhe. Von nackten FKK-Urlaubern darf man sich hier allerings nicht gestört fühlen, da diese sich hier tümmeln können. Cala Pi: Tolle Lagune im Süden von Mallorca Lange Zeit galt die Cala Pi immer noch als Geheimtipp, da man diese nur durch eine ca. 10 Kilometer lange Stichstrasse von XXX erreichen konnte. Im Örtchen Cala Pi auf dem Felsen angekommen wundert man sich ein bisschen, da das erste Bild schon sehr vom ansässigen Riesenhotel geprägt wird. Fährt man allerdings bis zum Ende, wo man auch problemlos umsonst parken kann, so steht man auch schon auf einem wunderschönen Steilfelsen, wo es sich auch herrlich den Sonnenuntergang geniessen lässt. Direkt am Hotel, weiter oben, geht dann eine steile Treppe runter zum Strand. Der Strand hat etwas dunkleren Sand und eine kleine Beachbar mit jeder Menge Sonnenliegen und Sonnenschirmen. Das glatte, sehr flach-abfallende und türkisfarbende Wasser mit den hohen Steilfelsen wird jedoch sicherlich jeden Buchten-Liebhaber überzeugen können. Eine der wenigen richtigen Lagunen auf Mallorca, da man das offene Mallorca durch die Krümmung der Felsen nicht direkt sehen kann. Das große Hotel hat ein grpßes Restaurant, wo abendlich ein Spanferkel gegrillt wird, auch nicht schlecht, allerdings für meine Verhältnisse zu groß. Nicht auszudenken, wie schön die Mallorca-Lagune war, als das Hotel noch nicht oben auf dem Felsen stand ;-( Aber die Cala Pi muss man gesehen haben. Cala Mondrago: Sprungfelsen im Südwesten von Mallorca Die Cala Mondrago liegt direkt innerhalb eines großen Naturschutzgebietes durch das man sich mit dem Mietwagen auch ordentlich durchschlängeln muss. Drei Buchten – groß, mittelgroß und richtig klein, hat man zur Auswahl. An der zweiten Bucht ist auch das Hotel und eine große Beachbar gelegen, wo man wunderbar Fisch (Dorsch mit Bratkartoffeln) essen kann. Die großen Felsen an der letzten Bucht laden zum Felsensprung ein – ob 1 Meter, 2 Meter oder auch 10 Meter hier könnt ihr Euch vom Felsen stürzen. Rauskommen ist allerdings oftmals ein bisschen schwierig, da die Felsen sehr spitze Zacken haben, an denen man sich mal schnell den Hintern oder die Füsse aufschürfen kann. Strände im Süden von Mallorca – Empfehlung Die drei beschriebenen Strände sind schon die schönsten, die ich im Süden Mallorcas bisher entdeckt habe. Vor allem die Lagune Cala Pi hat mir dieses Jahr sehr sehr gut gefallen, also schaut einfach mal vorbei.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *