VonUnterwegsGesendet.de

Mobil Surfen in Spanien…

Die letzten Monate war ich selbst, aus gegebenem Anlass, häufiger in Spanien. Zweimal auf Mallorca und ein langes Wochenende in Barcelona. Natürlich fühlt man sich mittlerweile ohne mobiles Internet im Ausland oftmals direkt aufgeschmissen. Vor allem, wenn man wie ich, sein Notizbuch im Google Mail Konto abgelegt hat. Alle Adressen und Kontakte, alle wichtigen Dokumente finde ich immer in meinen Mails wieder. Und der Aufruf der Google Maps, um eine bestimmte Stelle auf die Schnelle wiederzufinden ist eh schon an der Tagesordnung. Und wenn wir schon dabei sind, dann möchten wir auch schnell noch den Daheimgebliebenen Freunden einen Schnappschuss vom Meer per Facebook schicken – davon kann sich niemand freisprechen, oder?
Mit dem normalen Handytarif, egal ob mobile Flatrate oder nicht, kann dieses sogenannte Internet-Roaming natürlich schnell teuer werden. Zwar wurden die horrende Kostenüberschreitung gedeckelt, so dass man zuvor eine SMS bekommt, die den mobilen Surfer warnt, aber dennoch. Das mobile Internet im Ausland ist einfach zu teuer.
Mobiles Internet in SpanienMit dem Tablet / iPad im Ausland surfen
Vor allem jetzt wo die iPads und die Tablets die mobile Surfwelt erobern steigt die Nachfrage nach mobilen Surftsticks, UMTS-Karten oder einfach Surfsticks ohne Vertrag enorm – Tendenz weiter steigend. Denn Wartezeiten an Flughäfen können somit herrlich überbrückt werden – natürlich geht das auch mit Handy- oder Tablet Spielen, aber ohne Internet-Verbindung macht selbst das Spielen keinen Spaß.
Mobiles Surfen in Spanien
Wer also im Spanien-Urlaub immer per Internet erreichbar sein möchte, wie zum Beispiel über den sehr beliebten Messanger Whats App, der sollte sich am besten schon vor dem Urlaubsantritt über die Provider lokaler (spanischer oder internationaler) Prepaid-Surfsticks für den Internetzugang über das Smartphone, iPad, Android-Tablet oder Laptop informieren. Im folgenden haben wir eine kleine Übersicht aufgestellt, welche die bekanntesten spanischen Anbieter für mobiles Internet auflistet:

  • Surfstick Vodafone Spanien
  • Yoigo
  • Movistar
  • Blau.es
  • Orange
  • o2 Surfstick



Aldi Surfstick im Ausland
Für die weitverbreiteten Angebote in Deutschland wie beispielsweise der Aldi Surfstick oder die Surfstick diverser Fernsehsender wie beispielsweise Pro7, Sat1 oder RTL sollte man immer explizit prüfen, ob die Internetverbindung auch im Ausland hergestellt werden kann. Im Notfall lassen sich die Prepaid Surfsticks aber immer auch im Ausland verwenden, wenn man eine Prepaid SIM aus dem Ausland einlegt. Aber bitte vorher auf den Websites prüfen.
Habt ihr schon gute oder schlechte Erfahrungen beim mobilen Surfen im Ausland gemacht? Dann freuen wir uns riesig über Eure Kommentare…

One thought on “Mobil Surfen in Spanien…

  1. Spanien Prepaid

    der Einsatz deutscher SIM-Karten oder die Angebote von TUI, Pro7 etc sind viel zu teuer im Vergleich zur Nutzung einer spanischen SIM-KArte.
    Chip und Heise empfehlen hier z.B. die Karten von Prepaid-Global. Karte kommt schnell und einsatzbereit inkl. Anleitung für alle gängigen Geräte…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *