VonUnterwegsGesendet.de

Portugal Reisetipps: Algarve und WestküstePortugal Tips: Algarve and Westcoast

Vom 27. September 2012 bis zum 7.10.2012 hatten wir endlich mal wieder ein paar Tage Zeit um einen kleinen Sonnenurlaub zu starten. Nachdem wir dieses Jahr “nur” zwei Wochen Urlaub auf Mallorca gemacht hatten und dementsprechen keine weitere Fernreise, war das verlangen nach wenigstens einer Woche sehr sehr groß. Wir beide waren noch nie in Portugal. Zudem haben wir auch noch nie das Vergnügen gehabt zu Surfen, was sich angeblich an den schönen Stränden Portugals mit den wilden Wellen des Atlantiks wunderbar erlernen lässt. So zumindest die Berichte von Freunden und Bekannten.


Reiseroute Portugal
Wie gesagt hatten wir insgesamt ca.8 Tage Zeit. Lissabon – Tavira (Algarve) – Lagos zum Surfen (Algarve) – Lissabon war die geplante Reiseroute. Wir starteten wie immer in Köln mit dem Ziel Lissabon und von Lissabon auch wieder zurück. Statt einer Direktverbindung wählten wir jedoch diesmal die Option mit der Lufthansa den ICE nach Frankfurt zu nehmen und von dort mit der portugiesischen Airline Tap Tap nach Lissabon zu fliegen. Relativ kostengünstig, aber dafür wirklich extrem eng gesessen auf dem knapp 3 stündigen Flug von Frankfurt nach Lissabon. Auf dem Rückflug von Lissabon nach Frankfurt wurde unser Gepäck von der Lufthansa übrigens direkt durchgebucht. Bedeutet: Wir haben am Gepäckband auf unsere Koffer gewartet, um diese dann mit in den vorgebuchten ICE zu nehmen. Als die Zeit aber eng wurde, haben wir mal ein paar Lufthansa-Mitarbeiter gefragt und festgestellt, dass unser Gepäck an einem Lufthansa Trail/…Gepäckschalter direkt am Bahnhof abzuholen sei. Nun ein schöner Service aber man muss es halt vorher wissen. Den ICE haben wir dann mit aller Not noch bekommen. Gott sei Dank.
Mietwagen Lissabon Flughafen
Im Internet habe ich im Vorfeld für 8 Tage einen Mittelklasse Mietwagen (Peugeot 207) bei AutoEurope fpr knapp 200 Euro gemietet. Der eigentliche Vermieter war aber Guerin – nie gehört zuvor. Allerdings klappte alles problemlos. Sogar das Abgeben um 5.30 Uhr morgens am Flughafen in Lissabon. Einfach den Schlüssel in Briefkasten und gut ist. Bis heute noch nix gehört – wir hoffen mal das bleibt so.
Autofahren in Portugal
Was mir gar nicht bewusst war – in Portugal gibt es eine Autobahn-Mautgebühr. Man bekommt vom Auto-Vermieter einen Chip hinter die Winterschutzscheibe geheftet, so dass man an den Mautstationen nicht anhalten muss. Dieser Chip kostest 20 Euro ist es allerdings meines Erachtens wert. Abgerechnet wird dann am Ende bei der Rückgabe. Leider hat man währenddessen relativ wenig Überblicj wieviel Maut man denn jetzt schon eigentlich zahlen muss. Aber nun gut.
Fazit Portugal Urlaub
Unsere beider Erwartungen von Portugal wurden bei weitem übertroffen. Wunderschöne Strände mit tollen sauberem Sand und riesigen Dünen oder roten Klippen drumherum. Einfach traumhaft, Unsere Reisezeit Anfang Oktober, außerhalb der Schulferien, war zudem ebenfalls optimal, da vor allem an den Stränden nie wirklich viel los war. Traumhaft. Auch das Klima war bestens. Jeden Tag zwischen 26 und 29 Grad bei strahlendem Sonnenschein. Wassertemperatur ist schon recht kalt im Oktober aber zum Abkühlen ist das klare Atlantikwasser bestens geeignet. Also von uns eine klare Reiseempfehlung nach Portugal, vor allem da sich die Portugiesen auch als hervorragende Gastgeber auszeichnen konnten. Sowohl im Restaurant, als auch im Supermarkt waren immer alle sehr nett und hilfsbereit und meistens sogar englisch sprechend.
Portugal Reiseberichte im Detail
Zu unserem Portugal / Algarve Trip bekommt ihr noch die Detailberichte zu den einzelnen Stationen, die wir mit unserem Mietwagen angesteuert haben.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *