VonUnterwegsGesendet.de

Urlaub mit Baby: Neugeborenen bis 6. Monat…..

Natürlich gibt es zu dem Thema “Reisen mit Babys bzw. Neugeborenen” ganz unterschiedliche Meinungen. Die einen sagen, um Gottes Willen ein Baby braucht zumindest die ersten 6 Monate nur Ruhe und die heimischen 4 Wände. Die anderen widersprechen gern und sagen, dass alles möglich ist. Wie immer liegt die Wahrheit irgendwo in der Mitte. Sicherlich sollte man sich erstmal nach der Geburt zu Hause einleben und mit der neuen Situation zurecht finden. Nach 1-2 Monaten steht aber im Normalfall einer Reise im Normalfall nichts im Wege, vorausgesetzt Mutter und Kind geht es gut. Um auf Nummer sicher zu gehen, lohnt sich jedoch immer den Kinderarzt oder auch gern die Hebamme um Ihre Einschätzung zu bitten. Das gibt einem selbst oftmals Sicherheit. Wenn Ihr euch für einen Urlaub mit Baby entscheiden solltet, gibt es allerdings natürlich ein paar Dinge zu beachten….

Sie haben die ersten Wochen gut verbracht und Mutter und Baby sind nach wie vor gesund? Ihr Baby schreit nicht die ganze Zeit, schläft vernünftig und das Stillen klappt ebenfalls völlig problemlos? Ihr Kinderarzt und die Hebamme raten Ihnen von einer Reise mit Ihrem Neugeborenen auch nicht ab? Ja, dann los und planen Sie den ersten gemeinsamen Urlaub mit Ihrem Nachwuchs.

Tipps für den Urlaub mit dem Baby

  1. Das Reiseziel sollte nicht zu heiss sein. Das ist verständlicherweise für alle Beteiligten nicht optimal. Am besten sucht ihr euch ein Reiseziel aus mit ähnlichen klimatischen Bedingungen wie bei EUch zu Hause aus. Dann muss sich auch das Baby nicht grossartig umstellen. Mallorca-Urlaub kann man zum Beispiel auch noch wunderbar Ende September oder Anfang Oktober machen, bzw. im Frühjahr im April oder Mai. Herrliche Bedingungen und mit ein bisschen Glück kann man auch schon/noch im Meer schwimmen.
  2. Fliegen mit Baby: Versuchen Sie unbedingt die ganze erste Reihe für Sie zu reservieren. hier haben Sie am meisten Platz. Ggfls. können Sie auch fragen, ob Sie ihren Maxi-Cosi mit ins Flugzeug nehmen dürfen. Die Kosten für die Flüge unterscheiden sich von Airline zu Airline. Manchmal reisen Babies umsonst und manchmal gibt es bis zu einem bestimmten Alter einfach nur Ermäßigung. Den Buggy nicht sofort einchecken, sondern erst beim Einsteigen zum Flugzeug-Gepäck bringen lassen, sonst können die Arme bei langen Wartezeiten schnell dick werden. Im Handgepäck bitte immer genügend warme Sachen dabei haben, da es in Flugzeugen oftmals sehr kalt werden kann. Kleine Häppchen zu Essen, und alles was sowieso in die Stilltasche gehört, kommen natürlich mit ins Handgepäck. Bei Steig- und Sinkflügen sollte man dem Baby was zu Essen oder zu trinken geben, denn durch das Schlucken wird automatisch ein Druckausgleich auf die Ohren gemacht.
  3. Immer mit dabei: Sonnencreme, Sonnenschirm und eine geeignete Sonnenbrille. Warum müssen wir Euch wohl nicht erklären, hoffentlich.
  4. Babies und Wasser: Babies kühlen schnell aus. Deswegen sollte man immer drauf achten, nasse Badesachen schnellstmöglich durch trockene zu ersetzen. Dass man Babies nicht allein am Wasser lässt, sollte wohl auch klar sein – da gibt es kein Pardon.

Gut und günstig Baby-Sachen einkaufen, nicht nur für die Reise mit Baby

Noch bis zum 30.9.2014 – 5 Euro Gutscheincode: AB21499

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *