VonUnterwegsGesendet.de

Urlaub in Thailand mit oder ohne Internet

Meine Thailand-Tour ist nun schon seit ca. 2 Wochen vorbei. Dennoch möchte ich es nicht versäumen, meine Notizen bezüglich Internet unterwegs und vor allem auch gerade im Urlaub hier zum Besten zu geben. Notizen habe ich übrigens schön in meinen Lonely Planet (Werbelink) gekritzelt.

Reiseführer Thailand

Urlaub ohne iPhone

Freunde haben mich überzeugt, dass es wohl das Beste für mich sei, ohne das iPhone in den Urlaub zu fliegen. Recht haben Sie gehabt. Dennoch wäre es an mancher Stelle sinnvoll gewesen, mal eben ein bisschen Zeitung zu lesen oder Emails an die Familie zu schreiben. Auch um Reisebuchung vorzunehmen wie zum Beispiel Fähren, Tagestrips und Hotels wäre es sicherlich nützlich. Mit dem Lonely Planet (Werbelink) ist man diesbezüglich allerdings bestens ausgerüstet. Da ich aber keinen Roaming-Vertrag habe waren die zahlreichen Internet-Cafes und auch Rechner in den einzelnen Ressorts wahrscheinlich viel günstiger. Für 30 Minuten Internet bezahlt man ca. 100 Baht, was ca. 2,20 Euro entspricht. Viele Kneipen und Hotels bieten aber auch free-WIFI an, sehr löblich. Die Verbindung ist teilweise wirklich langsam, so dass das Hochladen von Fotos mir teilweise den letzten Nerv geraubt hat. Ach ja, die Startseite der Bild-Zeitung ließ sich eigentlich so gut wie nie vollständig laden, da der Internet Explorer vorher abstürzte…seltsam!

Netbooks mit Surfsticks im Trend

Ja der Hype der Netbooks…Jeder hat ein Netboook und vor allem ist auffällig, dass ältere Herren mit Ihrem kleinen Netbook am Pool liegen. Manchmal war ich  ja schon ein bisschen neidisch…Mobile Surfsticks und UMTS-Karten gehen mit diesem Hype wohl einher.

Social Communities
Facebook ist allgegenwärtig. Auf nahezu jedem Rechner und zwar egal ob von Thais oder Touristen sieht man die Facebook-Startseite. Zudem habe ich noch häufiger Bebo, Orkut und natürlich den MSN-Messanger beobachten können.

Twitter im Urlaub
Natürlich habe ich auch immer mal in Twitter reingeschaut und meinen Urlaubspost abgegeben. Man merkt aber, dass man bei Twitter wirklich ständig irgendwie dabei sein muss. Sonst funktioniert das nicht, da man das meißte ja wirklich verpasst. Meine Followerzahl ist somit in den 2 Wochen auch stagniert, hab also ein paar verloren aber auch einige dazu gewonnen. Auffällig hier die Reiseclubs und Internet-Reiseagenturen, die sich mittlerweile auch mit einer Menge Bots bei Twitter tummeln.

und ein paar Fotos gibt es natürlich auch noch…

Frau auf dem Motorrad in Kog Phangan

Frau auf dem Motorrad in Koh Phangan

Thais bei Regen im Meer - Thailand

Thais auf Koh Phangan im Meer bei Regen im Meer - Thailand

Maritimer Nationalpark bei Koh Samui Thailand

Maritimer Nationalpark bei Koh Samui Thailand

3 thoughts on “Urlaub in Thailand mit oder ohne Internet

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *